Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e.V.


Tu's hier

Wettbewerb: Tu's hier - Impulse für Gemeinschaft        

So lautet die Botschaft und gleichzeitig die Aufforderung der gleichnamigen Initiative "Tu's hier".

"Wir wollen nachhaltige Projekte unterstützen, die von einer kleinen Gemeinschaft für die große Gemeinschaft erbracht werden“, so Sabine Wilke von der Initiative "Tu's hier". Als Beispiel nennt sie die Sanierung des Marktbrunnens in Bad Sooden-Allendorf auf Betreiben der Allendörfer Unternehmer-Frauen. Das Pilotprojekt wurde mit 2.000 Euro von "Tu's hier“ unterstützt.
Die selbe Summe wird nun auch für den erstmals ausgetragenen Wettbewerb ausgelobt.

Mitmachen können Vereine, Verbände und Bürgerinitiativen mit Sitz im Werra-Meißner-Kreis. "Wir wollen ganz viele Menschen erreichen, die sie für Stärkung und Wachstum in ihrer Heimatregion einsetzen wollen“, so Wilke.














Die Initiative Tu's hier ist ein Zusammenschluss unterschiedlichster Betriebe und Wirtschaftsunternehmen sowie verschiedener Organisationen. Sie setzt sich für die Stärkung des regionalen Wirtschaftskreislaufs ein, der Vorteile
für alle bietet. In den regelmäßig stattfindenden Treffen werden Aktionen geplant und vorbereitet, die zum Weiter-
tragen des Gedankens führen sollen. Neben umfangreichem Werbematerial wurde auch das TTu's hier - Spielmobil entwickelt, das dem Verbraucher spielerisch die Wichtigkeit eines geschlossenen regionalen Wirtschaftskreislaufs darstellt.

Das "Tu's hier-Mobil" vor Ort live erleben

Tu's-Hier-Mobil



Landrat Stefan Reuß ab jetzt Mitglied in der Initiative "Tu's hier“

"ie Initiative "Tu's hier" arbeitet sehr erfolgreich dafür, die Wirtschaftskraft in der Region zu stärken und die Leistungsfähigkeit des örtlichen Handels, der Produzenten und der Dienstleistungsunternehmen gegenüber den Menschen in unserem Kreis deutlich zu machen“, lobt Landrat Stefan Reuß die Arbeit der Mitglieder des Arbeitskreises des Vereins für Regionalentwicklung. Um die Arbeit der Initiative zu unterstützen, ist der Landrat auch selbst Mitglied geworden und wurde nun vom Initiativenmitglied und Ersten Vorsitzenden der Eschweger Werbegemeinschaft Jochen Grüning als neuer Mitstreiter begrüßt.
Grüning erläuterte bei seinem Gespräch mit Landrat Reuß die derzeitigen Aktivitäten der Initiative und konnte unter anderem von einer sehr erfolgreichen Veranstaltung in Hessisch Lichtenau berichten. Die Vorsitzende des Lichtenauer Gewerbevereins, Angelika Hinkel, sagte dabei die zukünftige Beteiligung des Lichtenauer Gewerbes zu. Bereits jetzt sind die Einkaufs-Gutscheine in Hessisch Lichtenau mit dem Tu´s hier-Logo bedruckt. Zukünftig soll unter dem Motto im gesamten Lossetal auf die Leistungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft hingewiesen werden. "Wir wollen mit unserer Aktion nicht an den Grenzen des Werra Meissner Kreises halt machen, sondern auch in den Nachbarlandkreisen um Aufmerksamkeit werben“, unterstreicht Jochen Grüning die Zielrichtung der Initiative. Dies gilt neben dem Lossetal auch für die angrenzenden Bereiche des Werralandes in Thüringen.
Um die Initiative noch breiter aufzustellen, sollen in der Zukunft noch weitere Veranstaltungen in allen Kommunen des Kreises stattfinden. Ebenso sind auf, Anregung der Bürgermeister, Informationsveranstaltungen für die Stadt- und Gemeindeparlamente geplant.
Weiterhin werden derzeit Aktionen für 2010 - wie Regionalmessen und Gewerbeschauen sowie einen Performance unter dem Titel "Der Tanz ums goldene Kalb“ - vorbereitet.


Landrat Stefan G. Reuß

Landrat Stefan G. Reuß ist Mitglied bei Tu´s hier!



Siegerehrung zum Malwettbewerb im Rahmen der Tu's hier-Aktion "Schätze der Region"

Am Stand des Tu's hier-Mobiles in Wanfried waren die Kinder am 26. Sept. 2010 eingeladen, "Schätze der Region" im Form von Edelsteinen zu suchen und als Bilder zu malen. Insgesamt entstanden 13 Bilder, aus denen eine Jury die Preisträger ermittelt hat. Der Jury gehörten an Melanie Fischer (Werbeagentur pesdorado, Ringgau), Jutta Riedl (Touristinformation Eschwege / Meinhard / Wanfried), Andrea Stöber (Autohaus Stöber + Schmidt, BSA), Silvia Schmidt, Schmidt Haustechnik, BSA) sowie Wolf-Dietrich von Verschuer (Stadtmarketing ESW).

Zu der Veranstaltung waren alle teilnehmenden Kinder mit ihren Eltern sowie die Mitglieder der Initiative und die regionale Presse eingeladen.
In den freundlichen Räumen des KiLa Kinderlandes in Eschwege begrüßte Frau Sabine Wilke, Verein für Regionalentwicklung, die Gäste der Feierstunde und skizzierte die Zielsetzung der Initiative. Die anschließende Siegerehrung mit Preisverleihung nahm Silvia Schmidt stellvertretend für die Jury vor.

Auf den Königsstühlen durften folgende Preisträger Platz nehmen:
Sieger der Altersgruppe 3, 5 bis 6 Jahre: Lukas Furch (4 Jahre) - Preis: Familieneintrittskarte für KiLa-Kinderland
Sieger der Altersgruppe 7 bis 8 Jahre: Lucia Lang (7 Jahre) - Preis: Familieneintrittskarte Bergwildpark Germerode
Sieger der Altersgruppe 11 Jahre: Maximilian Könicke (11 Jahre) - Preis: Eine Familienfahrt auf der Werranixe

    



DIE IDEE:
- Der regionale Wirtschaftskreislauf, Der Charme des Regionalen - mehr...


DIE UNTERSTÜTZER:
- Stand: 01.12.2016 - mehr...


DOWNLOADS:
- "Logo, Mitgliedschaft" - mehr...